Interesse geweckt?

Wir freuen uns über jeden, der sich für unser Hobby interessiert. Wenn ihr Fragen zum Thema Mittelalter, Reenactment, etc. habt, werden wir sie gerne so gut wie möglich beantworten.

Meldet euch also einfach bei uns.

Am besten geht das über das Kontaktformular. Ansonsten kann man uns auch auf allen Veranstaltungen ansprechen, die wir als Lagergruppe besuchen. Die Termine findet ihr in unserem Terminkalender.

Einfach hallo sagen - wir beißen nicht :)


Teilnahme am Schwertkampftraining

Für die Teilnahme am Schwertkampftraining müsst ihr mindestens 18 Jahre alt sein. Aus Haftungsgründen müssen wir darauf leider bestehen.

Der erste Schritt ist ein Hallo über das Kontaktformular oder persönlich auf einem Markt. Auf diesem Weg können dann die ersten Informationen ausgetauscht werden. Außerdem veranstalten wir in unregelmäßigen Abständen Stammtische, bei denen auch Interessenten herzlich willkommen sind. Dort können wir uns besser kennen lernen und ausführlich über alles reden.

Und dann kann man natürlich direkt beim Training vorbeischauen und sich auf diesem Wege über diesen Sport informieren. Die Trainingstermine werden jeweils aktuell weitergegeben. Wer beim ersten Mal schon mittrainieren möchte, sollte feste Schuhe, eine dicke Jacke, lange Hosen und etwas dickere Handschuhe mitbringen.

Für die Teilnahme am Schwertkampftraining müsst ihr nicht unbedingt volles Vereinsmitglied werden. Wenn ihr regelmäßig an unserem Training teilnehmen möchtet, ist aber eine Fördermitgliedschaft notwendig.


Mitglied werden

Auch wenn ihr dem Verein beitreten und aktiv mitmachen möchtet, müsst ihr mindestens 18 Jahre alt sein.

Grundsätzlich gilt auch hier: uns anschreiben oder ansprechen und dann bei einem Stammtisch für Interessenten vorbei schauen. Auf diese Weise könnt ihr euch genauer informieren.

Wenn euch unsere Darstellung zusagt, und ihr gerne im Verein mitmachen möchtet, könnt ihr Anwärter werden und müsst eine Probezeit absolvieren.

Warum eine Probezeit?

In einem Verein wie dem unseren müssen die Mitglieder sehr eng zusammen arbeiten. Vor allem die Vor- und Nachbereitungen für Märkte als auch natürlich die Märkte selbst verlangen eine funktionierende Teamarbeit. Dazu kommen gemeinsame Workshop-Tage, Wartung der Ausrüstung, etc. Und bei all dem soll man ja auch noch Spaß haben - schließlich ist es ja ein Hobby ;). Sowohl die Teamarbeit als auch das Spaß haben funktioniert aber nur, wenn sich die Mitglieder mögen.

Während der Märkte arbeitet man nicht nur zusammen, man verbringt ein ganzes Wochenende (oder länger) auf engstem Raum miteinander, isst zusammen, teilt sich mit anderen ein Zelt. Für die Dauer eines Marktes wohnt man also zusammen.

Während der Probezeit haben alle Beteiligten daher Zeit, sich zu beschnuppern und heraus zu finden, ob das Miteinander funktioniert.

Gerade wenn jemand ganz neu in der Szene ist, dient die Probezeit auch als Mittelalter-Orientierungszeit. Vielleicht stellt man ja fest, dass ein anderer Zeitabschnitt als der, den wir darstellen, doch interessanter ist? Vielleicht möchte man lieber in der klassischen, glänzenden Ritterrüstung des Spätmittelalters herumlaufen oder man möchte lieber viel weiter in die Vergangenheit und sich bei den Kelten niederlassen? Auch diese Fragen lassen sich in der Probezeit klären.

Die Länge der Probezeit richtet sich nach der Beteiligung an Veranstaltungen. Wer viel dabei ist, für den ist die Zeit natürlich kürzer. Eine volle Marktsaison überspannt diese Probezeit aber immer.

Wenn ihr am Ende der Probezeit dabei bleiben möchtet, stimmen die Vollmitglieder über die Aufnahme ab. Einen rechtlichen Anspruch auf Aufnahme in den Verein gibt es nicht!

 

Borte (Seitenabschluß)