Scriptorium - Handarbeiten

Im Mittelalter waren Handarbeiten für jede Frau eine Selbstverständlichkeit. Kleine Mädchen lernten sehr früh mit einer Spindel umzugehen, um wenigstens Teile der benötigten Stoffe selbst herstellen zu können. Wobei darüber disktuiert wird, in welchem Maß man tatsächlich die eigenen Stoffe komplett selbst hergestellt hat und was man zukaufen konnte. Auch im 12. Jahrhundert gab es schon Arbeitsteilung und man hat sicher eigene Produkte getauscht - je nach Können und Talent. Sicher ist aber, dass wohl jede Frau diese Fertigkeiten zu lernen und zu beherrschen hatte.

Dabei muss natürlich zwischen den Ständen unterschieden werden. Verzierungen waren Luxus, der bei einem Bauern höchstens auf einem seltenen Satz Festtagskleidung seinen Platz fand. Eine Bauersfrau wird nicht das Geld für feine Garne gehabt haben und wohl auch nicht die Zeit, selbst aufwändige Verzierungen herzustellen. Eine Dame des Hochadels widmete sich dagegen eher der Arbeit mit edler Seide, Metallfäden und Schmucksteinen. Besonders kunstvoll sticken zu können gehörte, zum Beispiel, zu einer der begehrtesten Fähigkeiten einer Edeldame - wobei man aber natürlich auch fertige Borten kaufen konnte. Das Spinnen und Nähen war die Arbeit der Bediensteten.

Gerade aus dem 12. Jahrhundert sind die Funde vergleichsweise bescheiden. Am ehesten haben sich noch Prunkgewänder für Fürsten und Bischöfe erhalten, aber so gut wie keine Alltagskleidung. Bild- und Textquellen gibt es, sind aber dünn gesäht. Zum Beispiel: Aus der Zeit zwischen 1100 und 1200 habe ich nur vier spinnende und nicht eine stickende Frau in meinen Bildquellen gefunden. Und die Textquellen, vornehmlich Belletristik, beschreiben nur, dass es diese Tätigkeiten gab, aber nichts darüber, wie sie ausgeübt wurden. Wobei sich zumindest die Sticktechnik für edles Material wenigstens teilweise aus den erwähnten Prunkgewändern und Paramentenstickereien rekonstruieren lässt.

Stickerei im 12. Jahrhundert

Ein Abriss über Materialen und Techniken.

Beispielsammlung

Eine umfangreiche Sammung von Stickereien, die im 12. Jahrhundert entstanden sind

Bauanleitung
Stickrahmen

Eine Bauanleitung für einen Standstickrahmen

Spinnen

Von der Faser zum Faden

Historisches Spinnen

Spinnen nach historischen Bildbelegen

Brettchenweben

Borten, Borten, überall Borten

Broschieren

Bortenwebtechnik des 12. Jahrhunderts

Fingerloop

Annesteln, festbinden, zusammenschnüren

Nadelbinden

Knoten statt Maschen

Netzen

Netzen oder Filetknüpfen, eine interessante Netzknüpftechnik

Nähanleitung Bruche

Schnittmuster und Anleitung zum Nähen einer hochmittelalterlichen Bruche.

Bauanleitung
Brettchenwebstuhl

Eine Bauanleitung für einen Bortenwebrahmen

 

Borte (Seitenabschluß)